Schlagwort-Archive: Zuckerguss

Pumpkin Monkey Bread

Momentan ist die Kürbis-Saison ja voll im Gange. Früher mochte ich Kürbis ja so gar nicht. Irgendwann hab ich dann die ein oder andere Kürbissuppe doch für ok befunden und inzwischen find ich den Kürbis doch nicht so schlecht. 😉 Meist halte ich mich aber an Hokkaido. Damit kann man neben der besagten Kürbissuppe aber auch schon einiges anstellen. 🙂 Um euch das zu beweisen, habe ich direkt mal ein süßes Rezept mitgebracht. Und zwar für ein Monkey Bread mit Kürbis. Das Monkey Bread kommt, wie ihr euch wahrscheinlich schon gedacht habt, aus den USA. Es handelt sich dabei um ein Hefeteiggebäck bei dem der Hefeteig in kleine Bällchen geteilt und in einer Zucker-Zimt-Mischung gewälzt wird. Die Bällchen wandern dann alle in eine Backform, so dass eine Art süßes Pull-Apart-Bread entsteht. In die Kategorie „Gesund“ fällt es ganz bestimmt nicht. 😀

So viel also zum normalen Monkey Bread. Ich bin dann aber noch einen Schritt weiter gegangen und hab Kürbis in den Hefeteig gegeben. Kürbismus kann man wohl auch in Dosen im Internet bei Anbietern amerikanischer Lebensmittel kaufen. Vielleicht sogar in größeren Supermärkten. Ich weiß es nicht. Ich mache meins einfach selber und habe dann direkt auch gleich etwas mehr auf Vorrat für andere Rezepte. Man kann den Kürbis entweder im Backofen weich garen ( ca 1 Stunde) oder im Topf mit etwas Flüssigkeit weich kochen (30-45 Minuten) und dann pürieren. Den Hokkaido kann man auch direkt mit der Schale pürieren.

pumpkinmonkeybread9

Bei meinem ersten Versuch für dieses Rezept habe ich es etwas zu gut gemeint mit der Teigmenge. Die Folge war, dass die Äffchen im Ofen nach und nach aus der Backform gehüpft sind. 😉 Achtet also darauf, dass eure Backform groß genug ist und die Äffchen noch genug Platz haben um nach oben zu wachsen. 🙂

Weiterlesen

Zitronen-Kokos-Kringel, vegan

Bei Instagram fand wieder eine tolle Backaktion statt und ich hatte Zeit teilzunehmen! 🙂 Also wurden am letzten Samstag viele wunderbare Hefeteilchen gebacken. Im Vorhinein gab es einen Rezeptvorschlag mit einer Zitronen-Kokos-Füllung. Die Kombination Zitrone und Kokos fand ich auf Anhieb gut. Mir kam bei Zitrone gleich Lemon Curd in den Sinn. Allerdings wollte ich gerne vegane Hefeteilchen backen. Dabei bin ich auf dieses vegane Rezept gestoßen und war sofort in den tollen Geschmack verliebt. 🙂  Bei dem Rezept bekommt man zwar etwas mehr Lemon Curd als man für die Kringel braucht, aber für den Rest findet sich bestimmt eine Verwengung. 😉 Außerdem sollte eine Kokoscreme dazukommen. Das Ergebnis waren dann Hefkringel mit zweierlei Füllung. Durch das Lemon Curd schmecken sie herrlich frisch und bleiben dank der Füllung lange saftig.

Weiterlesen

Vegane Ostern – Möhrenkekse

Ostern steht schon vor der Tür! 🙂 Da hab ich mich doch ganz schön erschrocken, dass die Zeit schon wieder so gerannt ist. Also musste ich jetzt noch schnell meine Oster-Ausstecher von Tchibo ausprobieren. Ich konnte natürlich nicht an ihnen vorbeigehen. Allerdings sind es XL-Ausstecher. Das hatte ich irgendwie übersehen. Aaaaber so kann man sagen, dass man nur ein, zwei Kekse gegessen hat. 😉

Weiterlesen